Neuer Anhänger für die Freiwillige Feuerwehr Erbstadt

Die freiwillige Feuerwehr Erbstadt kann seit September auf einen neuen Mehrzweckanhänger zurückgreifen. Mit diesem Anhänger werden die verschiedensten Gerätschaften für bspw. Unwettereinsätze oder Ölspuren in extra dafür vorgesehenen Rollcontainern transportiert. Um die Rollcontainer mit möglichst geringem Personalaufwand entladen zu können, hat der Arbeitskreis sich für einen Absenkanhänger entschieden. Dieser kann mit einer manuellen Hydraulikpumpe fast ebenerdig abgesenkt werden.
Viele Stunden verbrachte der Arbeitskreis in Planung, Besichtigung von Herstellern und Ausbau der Rollcontainer. Neue Gerätschaften mussten keine angeschafft werden, da diese bereits von bestehenden Mehrzweckanhängern übernommen wurden. Die beiden alten Anhänger wurden durch die Stadt Nidderau verkauft. Beide waren in die Jahre gekommen und die Verladung der Gerätschaften nicht mehr zweckmäßig.

Die Feuerwehr Erbstadt bedankt sich ganz besonders bei den Kameraden Marco Albano, Harald Wenzel, Marcel Hinkel und Benjamin Henn v.l.n.r für ihre Arbeit.

Zum Glück nur eine Übung

Rauch quillt aus einer Garage in Erbstadt und breitet sich immer mehr aus.

Auf der Straße stehen Einsatzwagen. Feuerwehrleute kämpfen sich ihren Weg ins Gebäude, um eine vermisste Person zu suchen.

Was aussah wie ein Feuerwehr-Großeinsatz, war zum Glück nur eine Übung der Feuerwehr-Erbstadt.

Die Freiwillige Feuerwehr Erbstadt stellte am gestrigen Donnerstagabend das Szenario eines Garagenbrandes mit einer vermissten Person nach.

Es gab mehrere Aufgaben: Einerseits musste der Brand in der Garage gelöscht werden, andererseits befand sich in den verrauchten Gebäuden eine vermisste Person die zügig ins Freie gebracht werden musste.

Das Üben ist sehr wichtig, um die Koordination der einzelnen Trupps zu perfektionieren, damit es im Ernstfall routiniert und schnell geht.

Übung mit Verletzten und Vermissten

Nidderau-Ostheim. 13.9.2018 – Zu einer abendlichen Übung mit Verletzten und Vermissten in einer brennenden Werkstatt- und Lagerhalle wurden die Einsatzkräfte aus Ostheim und Erbstadt alarmiert. Wie die Übungsleitstelle über Funk mitteilte, war ein Feuer in einem Werkstatt- und Maschinenbetrieb „In der Wolfskaute“ gemeldet worden.

Als das erste Löschfahrzeug bereits wenige Minuten später am vermeintlichen Unglücksort eintraf, musste der Einsatzleiter bei der Erkundung feststellen, dass in mehreren Gebäudeteilen Menschen eingeschlossen waren und der Brand drohte sich auf das Gesamtgebäude weiter auszudehnen.

Ausbildung in der Technischen Hilfeleistung Verkehrsunfall

Die Ausbildung in der Technischen Hilfeleistung Verkehrsunfall wurde in der letzten Feuerwehrübung in Erbstadt praktiziert.
Unter Leitung von Stelv.Stadtbrandinspektor T.Hild und T.Seifried hatten sich rund 18 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden in Erbstadt getroffen um den entsprechenden Ausbildung TH-VU zu absolvieren. Wichtig ist dieser für die Truppmann 2 Ausbildung.
Von der Fw Heldenbergen wurde das dazugehörige Schneid-, Spreiz- und Trenngerät mitgebracht.
Vom Eintreffen an der Unfallstelle bis zum letzten Zerlegen des Kfz wurde von T.Hild alles erläutert.
Unterstützt wurde er vom Kameraden T.Seifried aus der Feuerwehr Heldenbergen.

Ausbildungseinheit Kettensäge

Am 12.7.2018 konnten die Kameraden an einer Ausbildungseinheit bei unserem Holz und Sägen Fachmann M.Rupp teilnehmen. Hierbei wurde auf die korrekte Schutzkleidung, die richtige Handhabung der Säge sowie die wichtigsten Sicherheitsbestimmungen beim Schneiden und Fällen geachtet. Da es gerade bei Einsätzen nach Stürmen oft zum Einsatz der Kettensäge kommt sind diese Übungseinheiten sehr wichtig.

Atemschutztag 2018

Am 10. November fand eine Sonderausbildung mit dem Schwerpunkt Atemschutz bei der Feuerwehr Erbstadt statt.

Zunächst starteten die Verantwortlichen mit einem theoretischen Unterricht. Hier ging es vor allem um Sensibilisierung für Gefahren, die auf die Einsatzkräfte im Atemschutzeinsatz zukommen. Aber auch richtiges und vollständiges Ausrüsten, Atemschutzüberwachung und taktische Maßnahmen im Innenangriff wurden eingehend diskutiert.

Ausflug der Erbstädter Einsatzabteilung

An diesem Wochenende fand der jährliche Ausflug der Erbstädter Einsatzabteilung statt. Dieses Event ist seit fünf Jahren eine gesetzte Größe im Kalender unsererKameraden. Hier soll der Zusammenhalt und die Kameradschaft gefördert werden. In diesem Jahr stand eine Segway Tour durch die Nürnberger Altstadt auf dem Programm. Anschließend ging es in den Untergrund wo wir einen der berühmten Nürnberger Felsengänge besichtigten und den Abend in einer der letzten Brauereien der Stadt ausklingen ließen. Der Brandschutz in Erbstadt wurde während unserer Abwesenheit von den Kameraden der Feuerwehr Eichen sichergestellt.

Jugendflamme Stufe 2

Jugendflamme Stufe 2

Am vergangenen Samstag, den 8. September nahmen unsere Nidderauer Jugendfeuerwehren an der Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 in Maintal-Dörnigheim teil.
Bei der Jugendflamme Stufe 2 handelt es sich um ein Abzeichen, dass die Jugendlichen ab 13 Jahren in ihrer Jugendfeuerwehrkarriere erlangen können. Bei der Abnahme sind verschiedene feuerwehrtechnische Prüfungen, wie bspw. Erklären und Anwenden feuerwehrtechnischer Gerätschaften, das Auffinden eines Unterflurhydrants und damit das richtige Setzen eines Standrohrs, Absichern einer Einsatzstelle gegen den Straßenverkehr, sowie sportliche Leistungen zu erbringen.

Das Wasser wird knapper – auch für viele Tiere

Hitze, Hitze, Hitze: Auch am Sonntag zeigte das Thermometer in Nidderau wieder Werte zwischen 28 und 35 Grad.
Der Super-Sommer zeigt sich weiter in all seinen Facetten – den schönen und den unschönen.
So leiden viele Tiere extrem unter der Dauerhitze und der Trockenheit.
Am Donnerstag erreichte ein Hilferuf vom Jagdpächter (Hainwald) die Stadt Nidderau mit der bitte um Amtshilfe.
Aktuelle gibt es keine Wasser mehr an der Tiertränke.
Die Fw Erbstadt war am Sonntag mit 6 Kameraden in Amtshilfen im Einsatz und füllte die Tränke wieder mit Wasser.

Familientag 2018 bei der Freiwilligen Feuerwehr Erbstadt

Am Nachmittag des 02.Juni 2018 veranstaltete die Feuerwehr Erbstadt ihren Familientag.
Dank des schönem Wetters und des vielfältigen Tagesprogramms herrschte ein reger Besucherandrang am Feuerwehrgerätehaus im Pfaffenhof Erbstadt.

Die Jugendfeuerwehr demonstrierte ihr Können mit der Vorführung einer Wettkampfübung. Hierzu wurde ein Löschangriff mit verschiedenen Hindernissen vorgetragen.

Wie eine eingeklemmte Person aus einem verunfallten PKW befreit wird, wurde durch die Einsatzabteilung gezeigt. Hierbei war besonders, dass eine Person aus dem Publikum die Chance bekam hautnah mitzuwirken. Im Nachgang zur Übung hatten außerdem Bürger die Möglichkeit die schweren technischen Geräte der Feuerwehr näher in Augenschein nehmen zu können.
Auch eine Feuerlöscher Übungsanlage stand dem Interessierten zur Verfügung.