Atemschutztag 2018

Am 10. November fand eine Sonderausbildung mit dem Schwerpunkt Atemschutz bei der Feuerwehr Erbstadt statt.

Zunächst starteten die Verantwortlichen mit einem theoretischen Unterricht. Hier ging es vor allem um Sensibilisierung für Gefahren, die auf die Einsatzkräfte im Atemschutzeinsatz zukommen. Aber auch richtiges und vollständiges Ausrüsten, Atemschutzüberwachung und taktische Maßnahmen im Innenangriff wurden eingehend diskutiert.

Übung mit Verletzten und Vermissten

Nidderau-Ostheim. 13.9.2018 – Zu einer abendlichen Übung mit Verletzten und Vermissten in einer brennenden Werkstatt- und Lagerhalle wurden die Einsatzkräfte aus Ostheim und Erbstadt alarmiert. Wie die Übungsleitstelle über Funk mitteilte, war ein Feuer in einem Werkstatt- und Maschinenbetrieb „In der Wolfskaute“ gemeldet worden.

Als das erste Löschfahrzeug bereits wenige Minuten später am vermeintlichen Unglücksort eintraf, musste der Einsatzleiter bei der Erkundung feststellen, dass in mehreren Gebäudeteilen Menschen eingeschlossen waren und der Brand drohte sich auf das Gesamtgebäude weiter auszudehnen.

Ausbildungseinheit Kettensäge

Am 12.7.2018 konnten die Kameraden an einer Ausbildungseinheit bei unserem Holz und Sägen Fachmann M.Rupp teilnehmen. Hierbei wurde auf die korrekte Schutzkleidung, die richtige Handhabung der Säge sowie die wichtigsten Sicherheitsbestimmungen beim Schneiden und Fällen geachtet. Da es gerade bei Einsätzen nach Stürmen oft zum Einsatz der Kettensäge kommt sind diese Übungseinheiten sehr wichtig.

Unterricht „Erste-Hilfe“

Bei vielen Feuerwehreinsätzen geht es um die schnelle Rettung von Menschenleben. Neben der technischen Seite wird bei der Feuerwehr Erbstadt auch seit längerem der Unterricht Erste-Hilfe durchgeführt. Dies erleichtert die Zusammenarbeit mit Rettungsdienst und erhöht die Eigensicherheit bei Einsätzen und Übungen.
Um im Einsatz den Ausbildungsstand der Helfer für die Einsatzleiter und den Rettungsdienst kenntlich zu machen wurden die Helme mit Funktionsabzeichen versehen.

 

 

20160922 205654

Gemeinsam geübt…

Am 22.9.16 fand eine gemeinsame Übung der Stadtteilfeuerwehren Ostheim und Erbstadt statt.Ausgangspunkt der Übungs-Konstellation war eine Explosion mit teilweise eingestürztem Gebäude und einem Feuer in den angeschlossenen Gebäudeteilen. Dabei seien zudem zwei Personen als vermisst angenommen worden.

Zum Glück nur eine Übung

Rauch quillt aus einer Garage in Erbstadt und breitet sich immer mehr aus.

Auf der Straße stehen Einsatzwagen. Feuerwehrleute kämpfen sich ihren Weg ins Gebäude, um eine vermisste Person zu suchen.

Was aussah wie ein Feuerwehr-Großeinsatz, war zum Glück nur eine Übung der Feuerwehr-Erbstadt.

Die Freiwillige Feuerwehr Erbstadt stellte am gestrigen Donnerstagabend das Szenario eines Garagenbrandes mit einer vermissten Person nach.

Es gab mehrere Aufgaben: Einerseits musste der Brand in der Garage gelöscht werden, andererseits befand sich in den verrauchten Gebäuden eine vermisste Person die zügig ins Freie gebracht werden musste.

Das Üben ist sehr wichtig, um die Koordination der einzelnen Trupps zu perfektionieren, damit es im Ernstfall routiniert und schnell geht.

Ausbildung in der Technischen Hilfeleistung Verkehrsunfall

Die Ausbildung in der Technischen Hilfeleistung Verkehrsunfall wurde in der letzten Feuerwehrübung in Erbstadt praktiziert.
Unter Leitung von Stelv.Stadtbrandinspektor T.Hild und T.Seifried hatten sich rund 18 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden in Erbstadt getroffen um den entsprechenden Ausbildung TH-VU zu absolvieren. Wichtig ist dieser für die Truppmann 2 Ausbildung.
Von der Fw Heldenbergen wurde das dazugehörige Schneid-, Spreiz- und Trenngerät mitgebracht.
Vom Eintreffen an der Unfallstelle bis zum letzten Zerlegen des Kfz wurde von T.Hild alles erläutert.
Unterstützt wurde er vom Kameraden T.Seifried aus der Feuerwehr Heldenbergen.

Gemeinsame Objektübung Erbstadt – Eichen

Die Ausbildung nach den einschlägigen Feuerwehrdienstvorschriften ist wichtig und Grundlage für den effektiven Einsatz und das richtige Vorgehen im Einsatzfall. Jedoch nur an einem praktischen Objekt kann das Gezeigte von den Einsatzkräften wahrgenommen werden, was evtl. in einem Ernstfall auf sie zu kommt. Außerdem ist die Zusammenarbeit zwischen den Ortsteil Feuerwehren innerhalb der Gemeinde wichtig und ein kennenlernen untereinander fördert eine spätere Zusammenarbeit. Unter diesen Gesichtspunkten führten die Ortsteil Feuerwehren von Erbstadt und Eichen gemeinsam eine Objektübung in Erbstadt durch.

Ein Übungsobjekt war Dank der Familie Rupp schnell gefunden und ein Einsatzszenario wurde vorbereitet.
An der Einsatzstelle angekommen fanden die Kameraden folgende Lage vor:
Zwei Personen wurden in einer verrauchten Fahrzeughalle vermisst. Auf der Rückseite der Halle brannte ein Fahrzeug und das Feuer drohte auf die Halle überzugreifen.

Atemschutztag

Atemschutztag 2016

Am vergangenen Samstag, den 22. Oktober trafen sich die Kameraden der Einsatzabteilung der FFw Erbstadt außerhalbdes regulären Dienstplans um speziell im Bereich der Atemschutz Einsätze zu trainieren. Die ständige Aus- und Fortbildung der Einsatzkräfte gerade in diesem sehr umfangreichen Bereich ist enorm wichtig.

Ausbildung THVU

Am vergangenen Donnerstag stand „Technische Hilfe bei Verkehrsunfällen“ auf dem Dienstplan. Unter der Leitung von Wehrfuehrer Stefan Pusch und Oliver Starck wurde der Schwerpunkt auf die Möglichkeiten gelegt, die unser Fahrzeug mit seiner Beladung bietet. Angefangen von der Patientenansprache über die Unterbauung und Glasmanagement bis zur Betreuungsöffnung wurden verschiedene Herangehensweisen vorgestellt und diskutiert. Bei der anschließenden Übung wurde das Dach mittels Pendelhubsäge entfernt und die Türen mit einem Schere/Spreizer Kombigerät der Wehr Heldenbergen abgetrennt