Spielplatzfest mit Action und Spaß

 

Am Mittwoch dem 19.08.2015 fand auf dem Erbstädter das Spielplatz statt. Hierbei war auch wieder die Feuerwehr Erbstadt vor Ort, um sich den Kindern und Eltern zu präsentieren und dadurch neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr zu gewinnen. Die Kids konnten mit einem Feuerwehrschlauch Fallklappen umspritzen oder sich das Feuerwehrauto ganz genau anschauen.

Wenn wir Dein Interesse für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, mit Action, Spaß und Kameradschaft geweckt haben und Du mindestens 10 Jahre alt bist, dann komm zu uns in die Jugendfeuerwehr!

Wir treffen uns Donnerstags von 19 – 20 Uhr.

(Die Mitgliedschaft ist völlig kostenlos!)

 

Alarmübung Verkehrsunfall

Am 20.08.2015 um 20:10 Uhr wurden die Feuerwehren Erbstadt, Heldenbergen und das DRK-Nidderau per Funkmeldeempfänger zu einer nicht angekündigten Alarmübung gerufen. Angenommenes Szenario war ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW im Bereich des Geflügelzuchtvereins in Erbstadt.

Der Einheitsführer der ersteintreffenden Wehr aus Erbstadt fand an der Einsatzstelle einen PKW schwer deformiert im Graben, und zwei weitere PKW in stark instabiler Lage aufeinander geschoben vor.

Die Fahrer und Beifahrer waren jeweils schwer verletzt und in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Nach gründlicher Erst-Erkundung wurde die Rettung durch die Feuerwehr und die Betreuung der Verletzten durch das DRK-Nidderau eingeleitet.

THVU Ausbildung bei der Opel AG

Am Sonntag, den 28.06.2015 machten sich Kameraden aus den Stadtteilwehren Erbstadt, Heldenbergen und Windecken auf den Weg nach Rüsselsheim. Hier wurde gemeinsam ein TH-VU (Technische Hilfeleistung – Verkehrsunfall) Seminar bei den Kameraden der Werkfeuerwehr Opel in Rüsselsheim besucht. Nach einer freundlichen Begrüßung ging es auch gleich los. Bevor der theoretische Teil des Seminars begann, gab es noch einige interessante Informationen über die Adam Opel AG und die vielfältigen Aufgaben der Werkfeuerwehr. In einem eineinhalbstündigen theoretischen Ausbildungsblock wurden die Schwerpunkte auf Rettungskarten und alternative Antriebe am Beispiel der Modellpalette von Opel gelegt.
Die Rettungskarten wurden von den teilnehmenden Fahrzeugmobilherstellern standardisiert und zeigen auf, wo sich bei dem jeweiligen Fahrzeugmodell z. B. die Fahrzeugbatterie, die Gasgeneratoren für die Airbags und andere sicherheitsrelevanten Teile verbaut sind.

Nach einer kurzen Frühstückspause ging es an die Praktische Ausbildung. Hier bestand die Möglichkeit an einem aktuellen Opel Zafira Modell die Handgriffe mit Schneid- und Spreizgerät zu vertiefen. Das vorher erlernte wurde praktisch angewandt. Mit der entsprechenden Rettungskarte wurden vor dem Öffnen des Fahrzeuges die Gefahrenpunkte identifiziert und markiert. Anschließend wurde das Fahrzeug unter Anwendung bekannter und neu erlernter Vorgehensweisen geöffnet, dabei wurde schnell der Unterschied zu älteren Fahrzeugmodellen sichtbar.
Sehr wichtig für die Feuerwehr ist das Üben an aktuellen Fahrzeugen, da sich die Handgriffe und Taktiken der Einsatzkräfte an die moderne Fahrzeugtechnik anpassen muss, das Stichwort ist hier „Hochfeste Materialien“. Aktuelle Fahrzeugmodelle sind sehr schwer für Übungen zu bekommen, aus diesem Grund wurde eine Anfahrt von über 60 Km in Kauf genommen. Die gewonnen Erkenntnisse und Erfahrungen sind im Einsatz unbezahlbar!
Die Feuerwehr Nidderau möchte sich herzlich bei der Opel AG und den Mitarbeitern der Werkfeuerwehr, für diesen lehrreichen Sonntag bedanken!
Die Feuerwehr empfiehlt jedem Fahrzeughalter eine Rettungskarte seines Fahrzeuges farbig auszudrucken und hinter die Sonnenblende zu klemmen.

DSC 0132

Erfolgreich bestanden…

DSC 0132…haben am Samstag 4 Feuerwehrleute der Feuerwehr Erbstadt ihre Grundausbildung.
Die Wehrleute trafen sich am Samstagmorgen auf dem Gelände der Feuerwehr Haunau, um den theoretischen und praktischen Teil der Ausbildung abzuschließen.
Wir gratulieren den Kameraden Pascal Bergman, Simon Taron, Denis Rupp und Marcel Hinkel zu der bestandenen Ausbildung.

DSC 0125DSC 0112DSC 0110

DSC 0083

„Uffgerappelt nuffgedappelt“

Und sie haben es schon wieder getan !! Zum 3. mal ist die Feuerwehr Erbstadt am Start, dieses mal sogar mit 3 Teams.

61 Stockwerke…1.202 Stufen…222 Höhenmeter wurden bezwungen von:

D.Adelmann,S.Pusch,O.Starck / O.Möller,K.Schneider,M.Nielandt / A.Gerhardt,J.Seifried,T.Hild

DSC 0083DSC 8554DSC 8609

Zu Gast bei Freunden

Unter diesem Motto ist eine Gruppe des Erbstädter Feuerwehrverein zur Partnerfeuerwehr in das österreichische Bad Deutsch-Altenburg gereist.
In diesem Jahr können die Feuerwehr Bad Deutsch-Altenburg und die Feuerwehr Erbstadt auf eine 35 jährige Partnerschaft zurück blicken. Dies war Anlass genug das sich
32 Kameraden und Freunde der Feuerwehr Erbstadt am 24. Juli für zwei Tage auf den Weg nach Österreich machten. Dort fand an diesem Wochenende das alljährliche Feuerwehrfest
der Kameraden aus Bad Deutsch-Altenburg statt. Hier konnte man endlich wieder alten Freunden „hallo“ sagen und dabei viele Geschichten der letzten 35 Jahre Revue passieren lassen.
Am Samstag fand zudem noch eine Bootsfahrt auf dem Neusiedler See samt Kutschfahrt statt.

holidaypark

Ausflug zum Holiday-Park nach Hassloch

holidaypark

Am vergangenen Samstag veranstaltete unsere Jugendfeuerwehr einen Ausflug zum Holiday-Park nach Hassloch.
Die Mädchen und Jungs hatten sich den Ausflug für die diesjährige Tagestour gewünscht.
Mit 13 Kindern,3 Betreuern und zwei Fahzeugen ging es bei bestem Wetter und guter Laune nach Hassloch.
Dort angekommen wurde sich direkt ins Freizeitvergnügen gestürtzt.

Tueroeffnung

Ausbildungsthema „Türöffnung“

Unter Anleitung wurde unser Übungs und Ausbildungsthema „Türöffnung“ anschaulich in Theorie und Praxis durchgeführt. Mit einfachen Mitteln oder mit Spezialwerkzeug, lernte man ohne Schäden das Öffnen von Türen im Einsatzfall.

TueroeffnungTueroeffnung

Digitalfunk

Feuerwehr Erbstadt funkt Digital

Seit heute ist die Feuerwehr Erbstadt im digitalen Funkzeitalter angekommen. Nach mehreren Schulungen mit der neuen Technik, wurde gestern der Digitale Fahrzeugfunk eingebaut.  Dieser ersetzt die Jahrzehnte alte analoge Technik. Der abhörsichere Digitalfunk vereint und vereinheitlicht Bundesweit die Kommunikation aller Behörden mit Sicherheitsaufgaben.  

DigitalfunkDigitalfunk

 

 

Weiter Infos gibt es hier „Digitalfunk Hessen“